CDU Ortsverband Steinheim

Kandidaten für den Gemeinderat Steinheim

Modern denken. Gemeinsam handeln.
Motiviert für unser Steinheim. Gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft.

Kandidaten aus Steinheim

1

1

Uwe Löder

Diplom-Finanzwirt (FH) Jahrgang 1960, verheiratet, 2 Kinder • Reichenberger Straße 5

Der gebürtige Steinheimer ist bei der Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg als Prüfer mittelständischer Unternehmen tätig. Seit 30 Jahren betreut er ehrenamtlich Steinheimer Kinder bei der einwöchigen DRK-Freizeit auf der Kaisersberghütte. In seiner Freizeit joggt er gerne. Besonders am Herzen liegen ihm die Förderung unserer Kinder und Schulen. Seit 2009 ist er Mitglied im Gemeinderat, im Verwaltungs- und Finanzausschuss und im Aufsichtsrat der kommunalen Gesellschaften.

2

2

Jürgen Weis

Diplom-Ingenieur (FH) Forstwirtschaft Jahrgang 1964, verheiratet, 2 Kinder • Fetzenhardt 1

Aufgewachsen in Neidenstein bei Sinsheim, Abitur Technisches Gymnasium, Studium der Forstwirtschaft an der HSF Rottenburg. Seit 1994 betreut er die Wälder im Forstrevier Forsthof. Um dem Lebensraum Wald in seiner Komplexität und Bedeutung für die Gesellschaft gerecht zu werden, sind langfristiges Denken und sensibles, kreatives Handeln eine tägliche Herausforde rung. Diese Qualifikation bringt er seit 25 Jahren im Gemeinderat ein (Finanz und Verwaltung, Kultur und Sozial, Ausschuss für Technik und Umwelt). Erfahrung ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Faktor, um zukunftsfähige Rahmenbedingungen für unsere Stadt mitzugestalten. Unter vielen kommunalpolitischen Themen wie Wohnen, Umwelt, Bildung und Infrastruktur ist ihm die lebenswerte Entwicklung und Neugestaltung unserer Innenstadt ein ganz besonderes Anliegen. „Diese Herausforderung können wir nur als Gemeinschaftsprojekt (Bevölkerung und GR) bewältigen, um für Steinheim eine positive Zukunft zu gestalten. Dafür bitte ich um Ihre Stimme.“

3

3

Hanns Daunquart

Sanitärtechniker, Flaschnermeister Jahrgang 1963, verheiratet, 2 Kinder • Uhlandstraße 11/2

Hanns Daunquart ist in Steinheim aufgewachsen. Nach dem Gymnasium in Marbach und Fachausbildung in Stuttgart, absolvierte er in Karlsruhe die Prüfung zum Sanitärtechniker. In Tübingen erwarb er den Titel zum Flaschnermeister. Bereits 1989 machte er sich mit seinem Bruder Martin selbständig, im selben Jahr übernahmen sie den elterlichen Sanitärbetrieb in Steinheim und führen diesen als Geschäftsführer. Ab 2023 ist er als Angestellter im Betrieb tätig. Seine Hobbys liegen im sportlichen Bereich, wobei er seit früher Jugend dem Tennissport verbunden ist. Viele Jahre arbeitete er im Vorstand des Tennisclubs Steinheim. In den Steinheimer Gemeinderat wurde er 2004 gewählt, wo er zunächst im Kultur-/Sozialausschuss und der Spielplatzkommission arbeitet. Seit 2019 ist er im ATU-Technischer Ausschuss und in GVV Wellarium und Häldenmühle tätig. Ein starkes Steinheim in wirtschaftlicher, kultureller und moderner Hinsicht ist sein Ziel. Ein neues Rathaus ist die Grundlage für die Weiterentwicklung unserer Stadt.

4

4

Martin Schäffer

Landmaschinenmechaniker i.R. Jahrgang 1958, verheiratet, 3 Kinder • Sudetenstraße 2

Martin Schäffer, ein Steinheimer seit Kindertagen. Im örtlichen Bauhof arbeitete er 38 Jahre lang bis zur Pensionierung. Seit mehr als 50 Jahren ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Steinheim, über 20 Jahre als Gesamtkommandant. Seit 2019 ist er im Gemeinderat tätig und Mitglied im Finanz- und Verwaltungsausschuss sowie im Kultur- und Sozialausschuss. Er ist stellvertretender Vorsitzender bei den Landwirten und Weingärtnern. Themen und Ziele der Arbeit des Gemeinde rats sieht er in der Planung und Nutzung von Flächen, dem Erhalt von Streuobstwiesen und land wirtschaftlichen Flächen, dem Ausbau einer bedarfsgerechten Infrastruktur in Steinheim, zu der Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung, Spielplätze, Bildungs- und Betreuungseinrichtun gen zählen. Genauso wichtig ist der Blick auf die Seniorinnen und Senioren sowie die Weiterent wicklung und Ausbau von Vereinen und Organisationen. Es ist ihm wichtig, dass sich die nächste Generation in einem attraktiven, bedarfsgerechten und zukunftsorientierten Steinheim wohlfühlt.

5

5

Markus Klein

Bausachverständiger kdR, Unternehmer Jahrgang 1974, 3 Kinder • Sommerhalde 1

Ein Steinheimer durch und durch! Aufgewachsen in Höpfigheim, in Steinheim zur Schule gegangen. Gründung der Firma Stuckateurbetrieb Klein in Marbach, seit 2004 in Höpfigheim. Seit 2010 Schimmelsachverständiger und seit 2012 Bausachverständiger kdR im Bundesver band. Ab 2014 als Hausverwalter der eigens gegründeten Firma Steinheimer Immobilien in Kreis Ludwigsburg tätig. Seit der Jugend sportlich im Höpfigheimer Fußball und Tischtennis engagiert, heute ein leidenschaftlicher Läufer. Mitglied in mehreren Steinheimer Vereinen und Institutionen wie GSV Höpfigheim, TSG Steinheim, Bürgernetzwerk Steinheim, Verein zur Erhaltung des Höpfigheimer Schlosses sowie 2ter Vorstand des Stadtverbandes der CDU Steinheim. Als Mitglied des Gemeinderates möchte er sich um sämtliche Belange junger und hinzugezogener Familien einsetzen und deren Integration in die große Steinheimer Familie fördern.

6

6

Andrea Summer

Geschäftsführerin Jahrgang 1970, verheiratet, 1 Sohn • Karl-Dietrich-Adam-Weg 3/1

Aufgewachsen in Steinheim im elterlichen Betrieb, hat sie sich von der Bankkauffrau zur stellvertretenden Direktorin einer Schweizer Bank entwickelt, mit Steinheim stets als ihren Heimathafen. In ihrer Freizeit schöpft sie Energie aus der Natur, was ihre tiefe Verbundenheit zur Region unterstreicht. Vor zehn Jahren gründete sie eine Beratungsfirma, um Firmen bei der Strategieumsetzung zu unterstützen, wobei der Fokus auf effektiver Kommunikation und Führung liegt. Diese Ansätze möchte sie in den Gemeinderat einbringen. 2023 trug sie als Mitautorin zum Buch „Digitalisierung in Gemeinden“ bei, wo sie sich für moderne, nachhaltige Gemeindestrukturen starkmachte. Mit umfangreicher Erfahrung in Finanzen und Management will sie Steinheim mit zukunfts fähigen Projekten bereichern. Ihr Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürger Wege zu finden, die Steinheim für die Zukunft stärken und bereichern.

7

7

Ralf Matthews

Geschäftsführer Jahrgang 1977, verheiratet, 2 Kinder • Benzstraße 36

Geboren in Gaildorf und aufgewachsen in Sulzbach an der Murr, zog Ralf Matthews 2008 nach Steinheim. Nach seiner Ausbildung zum Industrieelektroniker und einigen Jahren im Vertrieb von Automatisierungsprodukten übernahm er 2016 als geschäftsführender Gesellschafter die ELCO Industrie Automation GmbH in Oberstenfeld. 2023 und Anfang 2024 folgten weitere Firmengründungen in Steinheim und Oberstenfeld. Seine Verbundenheit mit der Region war immer ein wichtiger Grund, im Bottwartal zu bleiben. Schon früh arbeitete er im Wirtschaftsrat der CDU mit und sammelte erste Erfahrungen auf politischer Ebene. Im Gemeinderat möchte er seine Erfahrungen in den Bereichen Führung und wirtschaftliches Denken aktiv einbringen. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Projekte in Steinheim werden diese Erfahrungen von großem Vorteil sein. „Ich möchte die Stimme der Bürgerinnen und Bürger mit frischem Wind vertreten“

8

8

Dominic Bokelmann

Student Jahrgang 1997, ledig • Lessingstraße 10/1

Dominic Bokelmann ist in Steinheim aufgewachsen. Nach dem Abitur am Friedrich Schiller-Gymnasium Marbach studiert er zurzeit Sozialwissenschaften an der Universität Stuttgart. Im Vorstand des CDU Stadtverbandes Steinheim war er von 2017 bis 2023 Beisitzer und ist seit 2023 Digitalisierungsreferent. Zudem ist er seit 2022 Finanzreferent des JU-Gebietsverbandes Bottwartal. Seit seiner Kindheit spielt er Tennis und ist Mitglied im TC Steinheim. In seinem Studium hat er unter anderem Schlüsselqualifikationen in Kommunalrecht und Baurecht erworben, diese Kenntnisse würde er gerne in den Gemeinderat der Stadt Steinheim einbringen. Außerdem möchte er sich für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzen.

9

9

Raphael Riegraf

Schüler Jahrgang 2008 • Sommerhalde 1

„Ich bin in Ludwigsburg geboren und war in Steinheim im Kindergarten, in der Grundschule, beim TSG Steinheim im Kinderturnen, im Leichtathletik und im Fußball. Seit 2018 bin ich am Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach. Ich bin Mitglied in der Jungen Union. Mit 15 Jahren habe ich noch nicht so viel Lebenserfahrung vorzuweisen wie die anderen Kandidatinnen und Kandidaten, aber dennoch will ich mich für die Jüngeren in der Gemeinde einsetzen. Da ich mich aufgrund meines Alters besser in sie hinein versetzen kann, habe ich die Hoffnung, dass sich noch mehr jüngere Menschen an der Weiterentwicklung der Stadt Steinheim an der Murr beteiligen.“

11

11

Esref Özdede

Geschäftsführer Jahrgang 1987, verheiratet, 2 Kinder • Rielingshäuser Straße 11/3

Geboren und aufgewachsen in Ludwigsburg, ist Esref Özdede Anfang 2019 gemeinsam mit seiner Familie nach Steinheim gezogen. Nach seiner Fachhochschulreife schloss er die Lehre zum Mechatroniker erfolgreich ab. Nebenberuflich erlangte er durch die Teilzeitabendschule seinen Technikerabschluss in Fachrichtung Automatisierungstechnik. Nach mehreren Jahren in der Entwicklung und im Vertrieb gründete er Anfang 2023 sein Unternehmen in Steinheim. Neben Beruf und Familie ist für ihn das Ehrenamt schon immer ein fester Bestandteil seines Lebens gewesen. Als Mitglied im Gesamtvorstand des TSG 1892 e.V. Steinheim ist er für die Weiterentwicklung des Vereins sowie für die Unterstützung der Abteilungen verantwortlich. Als Stadtrat möchte er sich auf die Sorgen und Bedenken der Bürgerinnen und Bürger von Steinheim fokussieren und als „nachträglich eingebürgerter“ Steinheimer seine Ideen aus einer anderen Perspektive für ein zukunftsorientiertes und lebenswertes Stadtbild einbringen.

12

12

David Czech

Diplom-Betriebswirt (FH) Jahrgang 1984, verheiratet, 1 Kind • Adalbert-Stifter-Straße 4

Auf den Realschulabschluss an der Matern-Feuerbacher-Realschule in Großbottwar folgte die Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Ludwigsburg. Regelmäßig war David Czech in der Ausbildungszeit in der Filiale in Steinheim eingesetzt. Nach Abschluss der Ausbildung erwarb er auf dem zweiten Bildungsweg die fachgebundene Hochschulreife in Bietigheim-Bissingen und studierte in Pforzheim Betriebswirtschaft in der Vertiefung Personal management. Im Anschluss des Studiums war er in unterschiedlichen Unternehmen als Personalreferent und ist seit nun rund 10 Jahren als Personalleiter insbesondere in der Auto mobilzulieferung tätig. David Czech und seine Frau Ramona Czech leben seit rund fünf Jahren in Steinheim. David Czech und seine Frau sind Mitglieder im Tennisverein Steinheim. Seine Frau engagierte sich als Gesamtelternbeirätin des Kinderhauses Lehenstraße und ist Mitglied im Volleyball des SFC Höpfigheim.

13

13

Hans-Peter Igl

Pensionär Zeppelinstraße 6

Der gebürtige Steinheimer war 34 Jahre bei der Deutschen Telekom in verschiedenen technischen Bereichen tätig und ist seit 2014 im Beamtenstatus pensioniert. Seit vielen Jahren ist der dem Fußballsport in Steinheim verbunden. Hans-Peter Igl ist politisch sehr interessiert, auch über den Tellerrand hinaus und möchte sich in naher Zukunft für die Belange in Steinheim einbringen.

14

14

Natalie Diebold

Reitsportsattlermeisterin, Raumausstatterin Jahrgang 1981, verheiratet, 4 Kinder • Murrer Straße 42

Im Rahmen ihrer Ausbildung bei Sattlerei Sommer ist sie in die Pfalz gezogen. Von dort aus nach Karlsruhe, um die Meisterschule zu absolvieren und von dort aus über Ludwigsburg nach Steinheim gelangt. Hier ist sie nun seit 12 Jahren in einem Ein-Frau-Betrieb selbstständig tätig. Um ihr Wissen zu erweitern, macht sie bis Mitte 2025 eine Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin/Pferdeosteotherapeutin/Trainingstherapeutin. Sie lebt gerne in Steinheim und würde sich gerne für ein verbessertes Bildungsangebot und für die Modernisierung der Steinheimer Schulen einsetzen. Dem geplanten umfangreichen Rathausneubau steht sie kritisch gegenüber. Weiter würde sie den Tourismus fördern wollen und in diesem Zusammenhang das Parkplatzangebot, den vorhandenen Baumbestand und Neupflanzungen begrüßen.

Kandidaten aus Kleinbottwar

1

1

Horst Trautwein

Elektrotechniker Jahrgang 1962, verheiratet, 3 erwachsene Kinder • Friedhofstraße 31

Horst Trautwein ist in Steinheim geboren und aufgewachsen. Hier spielte er viele Jahre Handball beim TSG Steinheim und wirkte in verschiedenen Funktionen im Verein mit. Seit 36 Jahren lebt er mit seiner Familie in Kleinbottwar. Nach Abschluss seiner Weiterbildungsmaßnahmen ist er bei unserem örtlichen Energieversorger in der Netzplanung tätig. Dort ist er verantwortlich für den Ausbau einer sicheren und zukunftsträchtigen Stromversorgung in unserer Region. Er war viele Jahre Mitglied im Betriebsrat. In seiner Freizeit fährt er gerne Fahrrad und Motorrad. Wenn er dann noch Zeit hat, wird in der Gruppe gelaufen. Seit 2014 ist er Mitglied im Gemeinderat und ab 2018 zusätzlich im Ortschaftsrat Kleinbottwar. Ab 2019 ist er Ortsvorsteher im Stadtteil Kleinbottwar. Als Stadtrat möchte er sich für die Fortführung der begonnenen Entwicklungsmaß nahmen der Stadtmitte einsetzen, ebenso für die Erschließung weiterer Gewerbegebiete. Für den Stadtteil Kleinbottwar gilt es das Neubaugebiet Scheibenäcker in das dörfliche Leben zu integrieren.

2

2

Marion Baudisch

Diplom-Rechtspflegerin (FH), Obergerichtsvollzieherin Jahrgang 1968, verheiratet, 2 Kinder • Martinusweg 5

Marion Baudisch ist in Steinheim und Kleinbottwar aufgewachsen, wo sie heute mit ihrer Familie immer noch sehr gerne lebt. Nach dem Abitur hat sie in Schwetzingen Rechtspflege studiert. Seit 25 Jahren arbeitet sie als Gerichtsvollzieherin beim Amtsgericht Ludwigsburg. In ihrer Freizeit setzt sie sich gerne auf ihr Fahrrad oder schnürt sich die Wanderstiefel. Im Winter genießt sie die Familienzeit beim gemeinsamen Skifahren. Ihre sportliche Heimat war über 30 Jahre lang die Tischtennisabteilung des TSG Steinheim. Neben dem aktiven Spiel hat sie dort das Ehrenamt von der Pike auf gelernt. Zuletzt hat sie die Abteilung über einige Jahre geleitet. Diese Zeit und auch ihre beruflichen Erfahrungen sowie die Verbundenheit zu ihrem Wohnort sind ihr Antrieb, sich für die Belange der Bürgerschaft in ihrer Heimatstadt zu engagieren.

3

3

Michael Bodner

Verwaltungsbeamter, Hauptamtsleiter Jahrgang 1999, ledig • Hohe Straße 7

Michael Bodner ist in Kleinbottwar aufgewachsen. Hier besuchte er die Schule an der Bottwar und dann das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Marbach. Nach einer Station an der Uni Tübingen führte ihn der Weg über die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg (HVF) zurück in die Heimat. An der HVF legte er die Staatsprüfung ab und ist seither in der Kommunalverwaltung, zunächst als Stabsstelle des Bürgermeisters der Stadt Tamm und seit April 2024 als Hauptamtsleiter der Gemeinde Gschwend tätig. Er möchte frischen Wind mit seiner kommunale Expertise in die Arbeit des Gemeinderats einbringen. Generationenüber greifendes Miteinander, nachhaltige Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und das Ehrenamt sind seine Herzensanliegen. Seit 2019 ist er Ortschaftsrat in Kleinbottwar, zudem Mitglied beim GSV Kleinbottwar, beim Musik verein Stadtkapelle Steinheim und bei der Freiwilligen Feuerwehr Steinheim Abt. Kleinbottwar.

4

4

Jörg Mayer

Diplom-Finanzwirt (FH) Jahrgang 1971, verheiratet, 3 Kinder • Lerchenhof 6/1

„Geboren bin ich in Ludwigsburg und aufgewachsen in Hoheneck. Seit 2004 lebe ich mit meiner Ehefrau auf dem Lerchenhof. Meinen Arbeitsplatz in Ludwigsburg erreiche ich überwiegend mit meinem E-Rad. Ich helfe meiner Frau bei der Bewirtschaftung ihrer Weinberge. Bei den Bottwartaler Winzern bin ich im Aufsichtsrat. Außerdem bin ich als Kassierer des Vereins der Landwirte und Weingärtner und bei der Rebschutzgemeinschaft Kleinbottwar tätig. Den Rebstock am Rathaus pflege ich. Privat besuche ich die Handballspiele meiner Kinder. Sie spielen bei der HABO. Dem Ortschaftsrat würde ich gerne weiter angehören, um für einen lebenswerten Ort beizutragen. Ich will mich für die Belange von Kleinbottwar im Stadtrat von Steinheim einsetzen.“

Kandidaten aus Höpfigheim

1

1

Marcus Baier

Prokurist Jahrgang 1979, verheiratet • Fichtenstraße 12

Seit über 40 Jahren wohnhaft in Höpfigheim. Kaufmännischer Leiter und Prokurist in einem mittelständischen Unternehmen (Industriedienstleistungen). Engagiert im Verein – in der Vereinsführung des GSV Höpfigheim Abteilung Fußball. „Ich kandidiere für den Ortschaftsrat und Gemeinderat, weil mir meine Gemeinde Höpfigheim am Herzen liegt, ich hier aufgewachsen bin und Verantwortung tragen möchte. Für Steinheim möchte ich vor allem erreichen, dass es seine Vielfältigkeit behält, sich wirtschaftlich gut entwickelt und die hohe Lebensqualität erhalten bleibt.“

2

2

Stephan Willem

Diplom-Betriebswirt (FH) Jahrgang 1969, verheiratet, 3 Kinder • Gartenstraße 61

Er wohnt mit seiner Familie seit 28 Jahren in Höpfigheim. Nach dem Studium in Heilbronn war er in mehreren mittelständischen Unternehmen und Verbände tätig, bevor er jetzt als Büroleiter bei einem Landtagsabgeordneten arbeitet. Ehrenamtlich engagiert er sich als Prüfungsausschussvorsitzender bei der IHK Heilbronn Franken und ist seit 15 Jahren als Stadtverbandsvorsitzender der CDU in Steinheim tätig. Im Gemeinderat möchte er sich einsetzen für ein aktives Miteinander von Jung und Alt in einer lebenswerten Gemeinde. Dazu ist es notwendig, die Wirtschaftsförderung vor Ort mit den Interessen von Landwirtschaft und Natur in Einklang zu bringen. Besonders am Herzen liegt ihm die Wirtschaftsförderung und der Erhalt unserer Kulturlandschaft.

3

3

Marino Pierri

Geschäftsführer Jahrgang 1985, verheiratet, 2 Kinder • Endwiesenstraße 9/1

Geboren in Ludwigsburg, aufgewachsen in Erdmannhausen und seit 15 Jahren in Höpfigheim zu Hause. Nach seiner Ausbildung entschied er sich für eine 9-jährige Weiterbildung zum M.Sc., die er erfolgreich abgeschlossen hat. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet und ist heute ein bekannter industrieller Dienstleister bei vielen namhaften Unternehmen. Die DNA zeigt sich stark im Bereich der Kundenlösungen und Flexibilität. Neben Beruf und Familie ist für ihn das Ehrenamt beim Freizeitverein Gastrupp Erdmannhausen als Kassierer und Mitgliedsvorstand ein wichtiger Bestandteil.

4

4

Helmut Otto Dambach

Fleischermeister i.R. Hauptstraße 64

„Aufgewachsen in Höpfigheim in einem landwirtschaftlichen Betrieb, welcher von uns im Weinbau bewirtschaftet wird, weshalb mir auch die Natur und der Umweltschutz am Herzen liegt. Genauso wie eine solide Finanzpolitik.“